ALL THE SAINTS – Intro to Fractions

 

 

Ein himmlisches Geschenk

Der Opener: ‘Half Red, Half Way‘; sein Bass (JIM TITUS): ein drönender und waberd-wummernder Fuzz-Teppich im Tieffrequenzbereich; die Drums (JIM CROOK): treibend-knüppelnde 16telauf dumpf-knackigen Kesseln; die Gitarre (MATT LAMBERT) – angezerrt kreisende Delay-Klangwände; die Stimme (dito): echo-geladene Melodie put, nölt mal arrogant-gelangweilt im Hintergrund und singt und haucht dann wieder erhaben-selbstverliebt im Kopfbereich-Register: Hallelujah! ALL THE SAINTS machen alles richtig und liefern mit ihrem zweiten Album Intro To Fractions rauhen, energiegeladenen, puristischen Noise-Postpun-Rock vom Allerfeinsten.

Das Trio aus Atlanta malt eine düstere akustische Kulisse für schlaflose Großstadtnächte, exzessive Basement-Club-Sessions und Rauschzustände aller Art: eine COOPER TEMPLE CLAUSE-Location, in der TAME IMPALA am Vorabend gespielt haben, JOY DIVISION-Plakate an den Wänden hängen und während im Hintergrund ein TARANTINO-Film mit DAVID LYNCH-Charakteren über den Bildschirm flimmert, findet man sich selbst in der  Hauptrolle seines Unterbewusstseins wieder, wo gerade WILLIAM S. BURROUGHS mit BUCKOWSKI ein Remake von  T.S. ELIOTTs “Waste Land” in Dialogform schreibt. So ungefähr kann man die ungebrochen packende Trance-Traum-Stimmung auf <i>Intro To Fractions</i> umschreiben. Mal auf vollgepumptem Hochtempo, mal in einer schweren psychedelischen Blase, mal im Absturz eines Endzeit-Trips.

Wer sich nun fragt, ob der Bandname angesichts dieser Beschreibung eine Ironie sein soll, liegt nicht gerade falsch: ALL THE SAINTS wuchsen ursprünglich im Herzen des Bible Belt auf und wurden strikt christlich erzogen. Lasst uns die gefallenen Engeln mit Wonne begrüßen und zur Ketzerei aufrufen, wenn sie uns mit so einer Gnadenstunde beglücken.

Zu viele Worte können hier nichts mehr bewirken: jeder Song ist ein Anspieltip und Höhepunkt. Einfach reinhören und sich auf den Trip gen dystopischer Himmelfahrt einlassen!

(Diese Rezension erschien zuerst auf Popmonitor.berlin.)

________________
ALL THE SAINTS
Intro To Fractions
(Souterrain Transmissions)
VÖ: 30.01.2012

www.myspace.com/allthesaints
www.souterraintransmissions.com

Zurück zum blog!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.