Akua Naru live in Berlin

 

 

Akua Naru live in Berlin

Akua Maru lebt seit 2007 in Köln und hat von dort aus mit ihrem Hiphop im Sturm Deutschland und Europa erobert. In den letzten Jahren trat die Musikerin mit ihrem Debütalbum „The Journey Aflame“ (2011) und bis zu neunköpfiger Band auf. Daraus entstand nochmals die Auskoppelung „Live & Aflame Sessions“ (2012).

Am 9. April nun kommt die gebürtige US-Amerikanerin zu ihrem fünften offiziellen Berlin-Konzert in die Hauptstadt und stellt dabei ihr zweites Studio-Album „The Miner’s Canary“ vor. Dieses Mal lädt AKUA NARU mitsamt Musiker-Sextett DIGFLO ins Bi Nuu, was auf einen dicht gepackten und tanzorientierten Clubabend hoffen lässt.

Die neue Platte übertrifft ihr Debüt vor allem hinsichtlich mehr Vielschichtigkeit: neben den bekannten groovigen HipHop-Beats und aboslut tighten Rap-Lyrics, hören wir auf „The Miner’s Canary“ nun noch mehr Soul, Funk und Jazz-Einflüsse. Das liegt nicht zuletzt auch an der Zusammenarbeit/den Remixes mit unter anderem Cody Chestnutt, Georgia Anne Muldow, Christian Scott und Sa-Roc.

a1946545424_10

„The Miner’s Canary“ ist der Titel eines Harvard-University-Buches von Lani Guinier and Gerald Torres über Rassismus, Demokratie und Machtverhältnisse im 21. Jahrhundert. Wie der Name bereits verrät, mischt NARU in ihren Texten auch weiterhin kritische Analyse von gesellschaftlichen Verhältnissen und persönliche Erfahrungen mit Weltinterpretationen für positiven Wandel.

(Diese Ankündigung erschien zuerst auf Popmonitor.berlin.)

_________________
Live: AKUA NARU
Donnerstag, 09.04.15 // 20:00 Uhr // Bi Nuu
www.akuanaru.de

Zurück zum Blog!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.